Sockel trasportbereit machen

Translated by Dellolyn
Grund
Ok, nachdem ich viel gereist bin mit meinen heißgeliebten Miniaturen ist mir aufgefallen das ich was an der Methode des Verpackens ändern muss, besonders wenn ein Flug zu dieser Reise gehört. Bis jetzt musste viel Blasenfolie, Patterfix und ähnliches herhalten was allerdings sehr viel Platz im Handgepäck einnimmt, Trotzdem liegt die Miniature wenn auch weich auf zerbrechlichen Teilen die sehr leicht beschädgit werden könnten. So,dashier ist eine Methode um das Verpacken bedeutend zu vereinfachen. hoffentlich! :)


Was wird benötigt?
* Einen Sockel... vorzugsweise OHNE eine Miniatur darauf. Die Arbeit wird etwas Gewalt benötigen und würde sonst euer Meisterwerk nur beschädigen ;)
*Eine Handbohrmaschine mit Bohrer
*Einen Innensechskantschlüssel
* Einen Innengewindemutter ("furniture plug") , Ich habe meine bei www.biltema.se gekauft, direkter Link hier , aber es gibt bestimmt mehrere Orte wo ihr ähnliches kaufen könnt, z.B. im Baumarkt ihres Vertrauens. 10 Stück für 1euro, sehr günstig! Das positieve bei diesen Muttern ist das sie innen ein metrisches Gewinde haben das man hier eine Gewindeschraube befestigen kann.
*Eine Schraube, in diesem Fall sind es M6 Gewindeschrauben damit sie zu Innengewindemuttern passen. Ich habe Gewindestäbe und Flügelmuttern gekauft um keine zusätzlichen Schraubenschlüssel zu benötigen. Ich denke es ist nicht lustig wenn man merkt das man den Schraubenschlüssel vergessen hat wenn man eigentlich seine Miniaturen auspacken möchte.


Schritt für Schritt
Weil ich doch ein ziemlicher Perfektionist bin habe ich mir die genaue Mitte des Sockels makiert. Ich denke es ist nicht umbedingt notwendig aber...



Bohre ein Loch in den Sockelboden, wenn ich mich recht erinnere habe ich einen 9,5mm Bohrer verwendet, es ist aber abhängig davon welchen Durchmesser eure Innengewindemutter hat. Die ersten Millimeter des Lochs benutzt ihr anschliessen einen etwas größeren Bohrer um die Innengewindemutter bündig zu versenken, das ist sehr wichtig das der Sockel seinen festen  Stand behält.

Steckt die Innengewindemutter auf den Innensechskandschlüssel und schraub sie gleichmäßig in die Bohrung!
 Resultat...

 mit Gewindestab und "Flügelmutter". Ich werde den Gewindestab wohl um die Hälfte absägen, wie man unten sieht ist sie doch sehr lang.
Jetzt kann man jede geeignete Art von Box nehmen und den Sockel befestigen in dem man einfach ein Loch in den Fachboden bohrt (dreht die Schraube nicht zu fest an damit ihr sie später wieder einfacher losschrauben könnt) Ich denke ihr könnt auch ein Loch in den Boden eurer Transportbox bohren um das ganze kugelsicher zu transportieren, verwendet nur keinen minderwertigen Kram!

No comments:

Post a Comment